Neuigkeiten

13.01.2021, 15:08 Uhr
Trinkwasserbrunnen als Maßnahme für Aufenthaltsqualität und gegen Hitzeinseln
Birgit Lucht: Erste Standorte haben wir schon identifiziert
Die Installation von Trinkwasserbrunnen im Stadtgebiet ist erklärtes Ziel der Kooperation zwischen CDU und SPD. Identifikation von Standorten, Bau und Rahmenbedingungen sind daher bereits jetzt – auch mit Blick auf die aktuellen Etatberatungen - Thema, bevor die nächsten heißen Tage im Frühjahr und Sommer das Thema wieder in die Köpfe vieler Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener spült.

Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Rat, Birgit Lucht: „Trinkwasserbrunnen an den bekannten Hitzeinseln in der City haben für uns unbedingt Priorität. Deshalb gibt es für uns eine Prioritätenliste mit bereits einigen für uns feststehenden Standorten. Neben Standorten wie dem Heinrich-König-Platz und der Ebertstraße ist für uns der Bahnhofsvorplatz ein fester Bestandteil bezüglich der ersten Installationen von Trinkwasserbrunnen – auch weil es an dieser Stelle den obdachlosen Menschen in Gelsenkirchen helfen kann, an ganz besonders heißen Tagen den Sommer besser zu überstehen. Außerdem sind wir überzeugt, dass der Vorplatz der St. Urbanuskirche in Buer ebenfalls ein geeigneter Standort ist.“

Für die weitere Bearbeitung des Themas beteiligt die CDU dabei auch ihre Mitglieder vor Ort: „Um potentielle Standorte zu finden, beteiligen wir als CDU vor allem auch unsere Mitglieder in den Stadtteilen und Quartieren. Sie wissen am besten, wo Bedarf herrscht. Die Ergebnisse der Beteiligung werden wir in die weiteren Beratungen einspielen und für eine Prioritätenliste sorgen, die sukzessive umgesetzt werden kann. Aufenthaltsqualität, Kampf gegen Hitzeinseln und das Wohl der Bürgerinnen und Bürger stehen dabei für uns im Mittelpunkt der Überlegungen“, so Lucht mit Blick auf das weitere Vorgehen.

Nächste Termine

Weitere Termine