Neuigkeiten

11.12.2018, 13:36 Uhr
CDU verurteilt neuerlichen Angriff auf die Synagoge - rasche Aufklärung nötig
Zu den Hakenkreuz-Schmierereien an der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen erklären Wolfgang Heinberg, Fraktionsvorsitzender der CDU-Ratsfraktion, und Sascha Kurth, Kreisvorsitzender der CDU Gelsenkirchen, unisono:

„Nach den Geschehnissen im Sommer diesen Jahres ist dies der zweite schändliche Angriff auf die Jüdische Gemeinde binnen kurzer Zeit. Wir verurteilen zutiefst die Handlungen, die ein oder mehrere bislang unbekannte Täter mit den Schmierereien an der Synagoge begangen haben. Ob Vorsatz oder Gelegenheitstat: Die Verantwortlichen müssen auf dem schnellsten Wege ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden. Für Antisemitismus ist in Gelsenkirchen kein Platz! Wir stehen fest und solidarisch an der Seite der Menschen jüdischen Glaubens und der Jüdischen Gemeinde in Gelsenkirchen.“

Nächste Termine

Weitere Termine