Neuigkeiten

22.02.2017, 15:07 Uhr
Est führt CDU Buer
Die Mitglieder der CDU-Buer haben einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Andreas Est. Seine Stellvertreter sind Michael Barfknecht, der auch zum Mitgliederbeauftragten gewählt wurde, und Andreas Batzel. Den Vorstand als Beisitzer ergänzen: Anne Bien, Ilhan Bükrücü, Nils-Peder Dobratz, Ulrike Hansen, Rainer Heisterkamp, Elisabeth Kremer, Christian Kunze, Benjamin Reichelt, Karin Stäritz, Michael Terlau. „Es freut mich besonders, dass wir mit Anne Bien, Nils-Peder Dorit, Ulrike Hansen und Benjamin Reichelt vier recht neue Mitglieder in die Vorstandarbeit der buerschen CDU einbinden konnten“, erklärt der wiedergewählte Vorsitzende Andreas Est.
In seinem Rechenschaftsbericht kritisierte Est die derzeitige Situation um die Markthalle, die „schlimm für Buer“ sei, die vor sich hin gammelnde Käseglocke sowie die ungeklärte Lage um den sogenannten schwarzen Block auf der Hochstraße. Est äußerte sich ebenfalls zum Thema Umgestaltung des Busbahnhofs. Auf die Frage warum die CDU das abgelehnt habe antwortete Andreas Est, der auch Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung Nord ist, „darüber, ob das Ganze nun schön wird oder nicht sollten wir nicht streiten, ich denke es wird schon ordentlich aussehen. Das Abholzen von über 60 gut gewachsenen Bäumen für dieses Projekt fällt schon erheblich schwerer ins Gewicht. Dass mit der Umsetzung der Planung eine Veranstaltungsfläche (Blind Date) verschwindet ist mehr als bedauerlich und ein herber Verlust. Besonders schlimm finde ich jedoch, dass es viel zu lange Umsteigebeziehungen geben wird. Wer am Ende des Busbahnhofs, faktisch in Höhe des Taubenhauses, aussteigt und in die Straßenbahnlinie 1 am Goldbergplatz, also bei Jansen, einsteigt, muss ca. 150 Meter laufen. Kurze Wege sind das nicht – und als Barrierefrei, bzw. Behindertengerecht kann eine solche Lösung keinesfalls bezeichnet werden.“

Nächste Termine

Weitere Termine