CDU Kreisverband Gelsenkirchen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-ge.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
20.01.2017, 15:19 Uhr
Oliver Wittke MdB: Kanzleramt fördert Gelsenkirchener Integrationsprojekte
Der Bund fördert aus dem Gesamthaushalt des Bundeskanzleramtes mehrere Gelsenkirchener Projekte mit den Förderschwerpunkten zur Stärkung der ehrenamtlichen Strukturen und der Integration von Flüchtlingen in den Sport. Gefördert werden unter anderem Projekte des Caritasverbands Gelsenkirchen und die vom Paritätischen Wohlfahrtsverband unterstützte Frauen Beratungs- und Kontaktstelle e.V. Allein der Caritasverband Gelsenkirchen hat seit September 2015 im Rahmen der Förderung seines Projektes „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung der ehrenamtlichen Unterstützung von Flüchtlingen Fördermittel in Höhe von rund 37.000 Euro zur Finanzierung einer Personalstelle aus dem Etat des Bundeskanzleramtes erhalten, womit im Bereich der Flüchtlingshilfe die Angebote ausgebaut werden konnten. Das Projekt verfolgt das Ziel, die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe vor Ort qualitativ zu stärken und zu verbessern. Vor allem sollen Helferkreise und Netzwerke koordiniert sowie Ehrenamtliche für ihre Tätigkeit unterstützt und qualifiziert werden. Darüber hinaus sollen Erkenntnisse und Erfahrungen effizienter zwischen den Verbänden ausgetauscht werden und das Projekt zu einem nachhaltigen Engagement für Flüchtlinge führen.
„Das Ehrenamt ist eine tragende Säule unsere Gesellschaft. Vereine und Verbände übernehmen eine immense Verantwortung für das Funktionieren der Gemeinschaft und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Deshalb freue ich mich, dass auch für dieses Jahr Mittel bereitgestellt wurden, um die Weiterführung der Projekte zu gewährleisten“, so der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke. Auch zwei Gelsenkirchener Sportvereine konnten sich über eine Förderung freuen. Die Sportvereine SSV Rotthausen e.V und der SV Horst-Emscher 08 e.V. erhielten jeweils 500 Euro durch den Bund und die DFB-Stiftung Egidius Braun. Die nach DFB-Ehrenpräsident Braun benannte Stiftung fördert mit ihrer neuen Initiative Fußballvereine, die sich speziell für Flüchtlinge engagieren, beispielsweise Ideen zur Integration von Flüchtlingskindern entwickeln und konkrete Hilfsmaßnahmen ergriffen haben.