Neuigkeiten
21.03.2017
Annelie Hensel: Ehemaliger Hotelturm des Hans-Sachs-Hauses könnte einer der Ausstellungsorte im Stadtgebiet werden

18.03.2017

17.03.2017
CDU-Fraktion: Ohne Beteiligung der Wirtschaft sind alle Modelle nur gut gemeint

16.03.2017

14.03.2017
Oliver Wittke MdB: Bund finanziert mit über 2 Millionen Euro Sprach-Kitas in Gelsenkirchen
Seit 2016 läuft das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Anfang 2017 startete jetzt die zweite Förderwelle des Programms, von der auch Einrichtungen in Gelsenkirchen profitieren. Der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke zeigt sich begeistert: „Sprache ist und bleibt der Schlüssel zu erfolgreicher Integration und Teilhabe. Hier leisten unsere Kitas in Gelsenkirchen schon heute Großartiges! Ich freue mich daher sehr, dass wir mit dem Programm „Sprach-Kitas“ nun 21 Kitas in Gelsenkirchen bei der sprachlichen Bildung auch finanziell unterstützen. So fließen über 2 Millionen Euro an Bundesmitteln in Gelsenkirchener Einrichtungen mit einem hohen Anteil an Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf.“ Schwerpunkte des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ sind neben der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung die Förderung einer inklusiven Pädagogik und der Zusammenarbeit mit Familien. Das Programm läuft noch bis zum 31. Dezember 2020. Bundesweit werden 3.500 Kitas gefördert.

14.03.2017
Auf Antrag der CDU-Ratsfraktion sollte die Verwaltung unter Anderem in der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Verbraucherschutz am 09. März 2017 über die bisherigen Ergebnisse zum Bäderkonzept berichten, soweit die Themenschwerpunkte des Fachausschusses berührt werden. Die SPD setzte mit ihren Stimmen und dem alleinigen Verweis auf die Behandlung des Themas im Rat und Hauptausschuss den Punkt von der Tagesordnung.

13.03.2017
Wöll: Abweichendes Verfahren kann Abhilfe schaffen

10.03.2017

10.03.2017
Wittke: Auch NRW muss Bundesmittel für Flüchtlinge an Gelsenkirchen weiterleiten
Anfang August 2016 trat die Wohnsitzauflage für anerkannte Flüchtlinge in Kraft, um die Binnenwanderung zwischen Bundesländern zu beenden. Bis dahin hatten sich aber schon rund 2.000 Flüchtlinge aus anderen Bundesländern auf den Weg nach Gelsenkirchen gemacht. Mehr als 475 davon allein aus dem SPD-regierten Mecklenburg-Vorpommern. In einem Schreiben forderte nun der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Baranowski von Sachsen und Sachsen-Anhalt die Weiterleitung der Bundesmittel für 250 Flüchtlinge ein, die aus den beiden Bundesländern nach Gelsenkirchen gekommen sind. Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete für Gelsenkirchen, Oliver Wittke, appelliert an die Länder, sich solidarisch zu verhalten: „Die Bundeshilfe wird ja nicht als bedingungsloses Geschenk, sondern für einen konkreten Zweck bereitgestellt. Hier erwarte ich von den Ländern ein Stück weit mehr Ehrlichkeit und Solidarität.“
weiter

09.03.2017
Am 24. September 2017 wählen die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes einen neuen Bundestag. Das Projekt „Juniorwahl 2017“, parallel zur Bundestagswahl, macht es möglich, Demokratie bereits in der Schule ganz praktisch zu erleben und zu üben. Nach einer unterichtlichen Vorbereitung bildet ein real simulierter Wahlakt den Projekthöhepunkt; die Schülerinnen und Schüler setzen sich so ca. einen Monat intensiv mit dem Thema „Demokratie und Wahlen“ auseinander.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Oliver Wittke CDU Ratsfraktion Gelsenkirchen
© CDU Kreisverband Gelsenkirchen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.28 sec.