Neuigkeiten
21.04.2017
Spielplatz Robert-Koch-Straße verunreinigt
Das schöne Wetter der letzten Tage führte zu einer höheren Nutzung der öffentlichen Parkanlage und Spielplätze in der Stadt. Das Grünanlage und Kinderspielmöglichkeit gut von Kinder und Eltern angenommen werden steigert die Lebensqualität für die Menschen und damit auch die Attraktivität der Innenstadt. Allerdings kam es auch zu verstärken Verunreinigung durch Getränkedosen und anderes Verpackungsmaterial von Lebensmitteln, die offensichtlich von Jugendlichen konsumiert und anschließend einfach weggeworfen wurden. „Ich freue mich sehr, dass Gelsen-Dienste zugesichert habe, rasch wieder für Sauberkeit auf dem Kinderspielplatz an der Robert-Koch-Straße und rund um den Elisabeth-Platz zu sorgen, um so ein gutes und attraktives Angebot für Kleinkinder in der Innenstadt zu erhalten“, erklärte der Vorsitzende der CDU-Altstadt, Frank-Norbert Oehlert, nach einem Gespräch mit Gelsen-Dienste, über die Verschmutzungen. „Häufigeres reinigen ist der eine Weg, besser wäre es ja, wenn diese unnötigen Verschmutzungen gar nicht erst entstehen. Genug Mülleimer gibt es, aber dazu muss man aufstehen, auch wenn es nicht gerade angesagt ist.“

21.04.2017
Die rund siebenhundert Ostereier waren ein beliebtes Osterpräsent am Karsamstag auf der Bahnhofstraße. Großen Zuspruch am gemeinsamen Stand der CDU-Altstadt und der Jungen Union Gelsenkirchen hatten die Christdemokraten trotz des leicht regnerischen Wetters. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit zum Gespräch mit den CDU-Politikern, u.a. mit CDU-Fraktionschef Wolfgang Heinberg, Landtagskandidatin Christina Totzeck sowie CDU-Stadtverordneten Frank-Norbert Oehlert. „Zentrales Thema am diesem Karsamstag war die Sorge um die innere Sicherheit.
weiter

05.04.2017
CDU fragt nach Zukunftsperspektiven für das Volkshaus Rotthausen
Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung-Süd will endlich wissen, wie es mit dem Volkshaus Rotthausen weiter gehen soll. Nach Beendigung des Testbetriebes und den dafür angefallenen Kosten in Höhe von rd. 125.000 EUR darf jetzt nicht erneuter Stillstand rund um die Immobilie eintreten. Lothar Jacksteit, Vorsitzender der CDU in der BV-Süd: „Wir haben jetzt die Verwaltung gebeten, unterschiedliche Szenarien für mögliche Zukunftsperspektiven rund um das Volkshaus Rotthausen zu entwickeln, aus ihrer Sicht zu werten und der Bezirksvertretung zur weiteren Diskussion vorzulegen. Uns interessiert, ob aus den Erkenntnissen des jetzt abgeschlossenen Testbetriebes ein Regelbetrieb entwickelt werden kann, der auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu verantworten ist, oder nicht.“ Die CDU-Fraktion möchte vor dem Hintergrund aktueller Wohnungsbauprogramme des Bundes und des Stadtteilprogramms Rotthausen auch Auskunft darüber erhalten, ob die Verwaltung sich vorstellen kann, das Volkshaus zu Wohnbauzwecken umzunutzen, rückzubauen oder niederzulegen.

31.03.2017
Die Eltern der OGS an der Bülseschule schlagen Alarm!
Es werden zum kommenden Schuljahr zusätzliche Plätze benötigt, um den dringendsten Anmeldewünschen gerecht zu werden.

30.03.2017
Rede des Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Heinberg im Rat der Stadt am 30.03.2017

30.03.2017
Totzeck: “Bürger und Politik haben den Eindruck, dass falsch gespielt wird“

29.03.2017
Technische Verstärkung erhält der Löschzug Resse der Freiwilligen Feuerwehr Gelsenkirchen. Wie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe dem Gelsenkirchener CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Wittke in einem Schreiben mitteilte, wird das Fahrzeug am 5. April an das Land NRW ausgeliefert. Die Übergabe an den Löschzug in Resse erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. „Die Freiwillige Feuerwehr ist ein zentraler Baustein im Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Gelsenkirchen. Nicht selten riskieren die Feuerwehrleute und Katastrophenschutzhelfer bei ihren Einsätzen Gesundheit und Leben: Deswegen müssen wir die Voraussetzungen schaffen, dass sie auch bestmöglich helfen können und entsprechend mit dem bestmöglichen Material, der bestmöglichen Ausrüstung ausgestattet sind“, so der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke.
weiter

24.03.2017

Monika Kutzborski: Über ihre Kinder können wir oftmals auch die Eltern erreichen


24.03.2017

Die CDU-Fraktion hat sich im Rahmen der gesundheitspolitischen Diskussionen mit dem Thema Tattooentfernungen auseinandergesetzt.


23.03.2017
Gisela Winterkamp ist Ehrenvorsitzende
Der CDU Ortsverband Resse / Resser Mark hat einen neuen Vorstand gewählt.Dabei trat die amtierende Vorsitzende Gisela Winterkamp nicht erneut an. Zum neuen Vorsitzenden wurde Frank Winkelkötter gewählt. Christian Rickes ist stellvertretender Vorsitzender. Den Vorstand vervollständigen als Beisitzer: Jürgen Bialuch, Angelina Lewen, Gerda Nerlich-Salia, Helga Nolting, Gisela Winterkamp und Georg Wolter.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU Deutschlands CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Oliver Wittke CDU Ratsfraktion Gelsenkirchen
© CDU Kreisverband Gelsenkirchen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.28 sec.